Letztes Update am So, 28.07.2019 16:19

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Familienvater in Israel bei Streit um Parkplatz erschossen



Im Streit um einen Parkplatz soll ein 74-Jähriger in Israel einen 40 Jahre alten Familienvater erschossen haben - im Beisein der Ehefrau und kleiner Kinder des Opfers. Die Bluttat habe sich vor einem Einkaufszentrum in Ramle bei Tel Aviv ereignet, teilte die israelische Polizei am Sonntag mit.

Die Nachrichtenseite ynet berichtete, beide Männer hätten versucht, in dieselbe Parklücke zu fahren. Es sei zum Streit gekommen. Plötzlich habe der 74-Jährige eine Waffe gezogen und aus nächster Nähe zwei Schüsse auf den anderen Mann gefeuert. Der Familienvater sei ins Krankenhaus gebracht worden und dort gestorben. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden, hieß es in der Polizeimitteilung.




Kommentieren