Letztes Update am Di, 30.07.2019 11:42

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mit zwei Kilo Heroin durch Wien spaziert und festgenommen



Ein 29-Jähriger ist mit einer Kiste mit zwei Kilogramm Heroin auf offener Straße in Wien erwischt worden. Der Mann aus Montenegro wollte scheinbar die Drogen an einen Zwischenhändler weiterverkaufen und war dabei im Bezirk Alsergrund unterwegs. Am Sobieskiplatz war Schluss, der 29-Jährige wurde festgenommen, berichtete die Polizei am Dienstag über die Amtshandlung im Mai.

Neben dem Heroin hatte der Mann auch ein Kilo Streckmittel bei sich. Das Ganze hätte einen Straßenverkaufswert von 100.000 Euro gehabt, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Über die Hintermänner weiß man noch nichts, der Verdächtige gab sich unkooperativ und sagte bei den Vernehmungen kein Wort.

Die Suchtmittel waren in Plastiksackerln verpackt, mit Alufolie umwickelt und in einer Kleidungskiste verstaut. Die Beamten bekamen Wind davon, dass der 29-Jährige die Drogen verkaufen wollte, und hefteten sich am 12. Mai an seine Fersen.




Kommentieren