Letztes Update am Mi, 31.07.2019 06:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„One Love Festival“ bringt den Reggae nach Wiesen



Am kommenden Wochenende findet in Wiesen erstmals das „One Love Festival - Austria“ statt. Von 2. bis 3. August feiert das zweitägige Reggae-Festival im Burgenland Premiere. Mit dabei sind sowohl nationale Reggae-Bands als auch jamaikanische Stars wie Marcia Griffiths und Lee „Scratch“ Perry, wie der Veranstalter in einer Aussendung betonte.

„Liveshows und DJ Sets nach karibischem Vorbild“ sollen laut Konzertveranstalter Bunfiresquad den Reggae nach Wiesen bringen. Headliner am ersten Tag ist die jamaikanische „Queen of Reggae“ Marcia Griffiths. Die Musikerin, die laut Bunfiresquad als „bekannteste Sängerin Jamaikas“ gilt, wird mit ihrer Band Roots Harmonic für schwungvolle Rhythmen auf dem Festivalgelände sorgen.

Am Samstag wird dann Grammy-Gewinner Lee „Scratch“ Perry in Wiesen auf der Bühne stehen. Der 83-Jährige, der als Pionier des Reggae, Ska und Dub in Jamaika gilt, wird bei seinem Auftritt von der österreichischen Band Dubblestandart unterstützt. Ein weiteres Highlight ist das Konzert von Morgan Heritage am Freitag. Die Familien-Band gewann 2016 den Grammy für das beste Reggae-Album.

Neben den Darbietungen von nationalen und internationalen Bands können die Besucher des „One Love Festivals“ aber auch selbst aktiv werden. An beiden Festivaltagen werden Tanz- und Trommelworkshops angeboten. Zudem stehen ein Kinderprogramm und Camping-Möglichkeiten am Festivalgelände bereit.




Kommentieren