Letztes Update am Mi, 31.07.2019 18:59

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei österreichische Damenteams in Wien vorzeitig out



Die österreichischen Außenseiterinnen sind beim Beach-Volleyball-Major in Wien am Mittwoch mit je zwei Niederlagen vorzeitig ausgeschieden. Eva Freiberger/Valerie Teufl unterlagen den Spanierinnen Liliana/Elsa in einer von einem Gewitter eine Stunde unterbrochenen Partie glatt 0:2 (-12,-13), Teresa Strauss/Nadine Strauss im Anschluss den Lettinnen Tina Graudina/Anastasija Kravcenoka 0:2 (-15,-18).

Am Vormittag hatten Freiberger/Teufl gegen die kanadischen Weltmeisterinnen Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes nach ansprechender Leistung mit 1:2 (-14,19,-6) den Kürzeren gezogen. Die dank einer Wildcard mitspielenden Strauss-Zwillinge hatten ihr erstes Match am Vormittag gegen die topgesetzten WM-Finalistinnen Alix Klineman/April Ross (USA) 0:2 (-16,-19) verloren.

Zum Abschluss des ersten Tages hatten ab 19.00 Uhr noch Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig die Chance, mit einem Sieg gegen Deutschen Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur im Turnier zu bleiben und in die Zwischenrunde einzuziehen. Ihr erstes Match gegen die Brasilianerinnen Talita/Taiana Lima verlor das ÖVV-Spitzenduo 0:2 (-18,-12).

Im Herrenbewerb hat es indes kein zusätzliches ÖVV-Team in das Hauptfeld des Beach-Volleyball-Majors auf der Wiener Donauinsel geschafft. Damit treten am Donnerstag Clemens Doppler/Alexander Horst, Robin Seidl/Philipp Waller und Martin Ermacora/Moritz Pristauz in den Gruppenspielen an.

Tobias Winter/Julian Hörl unterlagen am Mittwoch in der zweiten Qualifikationsrunde den US-Amerikanern William Priddy/Theodore Brunner 0:2 (-17,-18), Alexander Huber/Christoph Dressler den Kanadiern Sam Pedlow/Sam Schachter 1:2 (-15,19,-9).




Kommentieren