Letztes Update am Fr, 02.08.2019 14:22

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


15 Monate teilbedingt für 14-Jährigen in Linz



15 Monate teilbedingte Haft hat am Freitag im Landesgericht Linz ein 14-Jähriger ausgefasst, der an einem Raub beteiligt gewesen sein und von einem Jugendlichen immer wieder Geld und Kleidung erpresst haben soll. Zehn Monate der Strafe wurden zur Bewährung ausgesetzt. Zudem ordnete das Gericht Bewährungshilfe an. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Darüber hinaus soll der Jugendliche, der nach seiner Haftentlassung in eine Wohngemeinschaft fernab seines bisherigen Freundeskreises übersiedeln soll, seinen Opfern insgesamt 3.000 Euro Teilschmerzensgeld bezahlen. Von zwei weiteren versuchten Rauben und einem Diebstahl wurde er freigesprochen. Er akzeptierte das Urteil. Die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab.




Kommentieren