Letztes Update am Sa, 03.08.2019 11:31

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Waschbär aus Abwassergitter in den USA gerettet



Ein Waschbär in der Bredouille entzückt derzeit die Internet-Nutzer: Das Tier war nach einem Ausflug in einen Abwasserkanal in Newton im US-Bundesstaat Massachussetts in einem Gitter steckengeblieben und musste von der Feuerwehr gerettet werden. „Er steckte eine Weile fest, aber wir freuen uns, mitteilen zu können, dass er frei ist“, schrieb die örtliche Feuerwehr im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Dazu stellte sie ein Foto des knopfäugigen Tieres, das sich mit seinen kleinen Pfoten an dem Gitter festklammerte. Ein Radfahrer war auf den verzweifelten Waschbären aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert, wie örtliche Medien berichteten. Die Rettungskräfte versuchten zunächst, das Tier mit Wasser und Seife aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Als dies nicht den erhofften Erfolg brachte, rief die Feuerwehr behördliche Tierschützer zu Hilfe. Diese verabreichten dem Waschbären ein Beruhigungsmittel, so dass dessen Kopf aus dem Gitter gezogen werden konnte. Die gesamte Rettungsaktion dauerte zwei Stunden. „Wir retten große und kleine Bürger“, kommentierte die Feuerwehr die Aktion auf Twitter.




Kommentieren