Letztes Update am Mo, 05.08.2019 21:27

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Traktorfahrer nach Unfall in Tirol im Krankenhaus gestorben



Ein 69-jähriger Traktorfahrer aus Deutschland ist am Montag nach einem Unfall in Schwoich in Tirol (Bezirk Kufstein) im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Mann war mit seinem Traktor über den Fahrbahnrand gestürzt, weil ein Pkw-Lenker trotz eines entgegenkommenden Autos überholen wollte und dabei seitlich mit dem Traktor kollidierte, berichtete die Polizei.

Der Pkw-Lenker, ein 77-jähriger Deutscher, wollte kurz nach 10.00 Uhr trotz Überholverbots den Traktor samt Anhänger überholen. Zeitgleich kam jedoch aus der Gegenrichtung ein Auto, das sich bereits auf der Abbiegespur eingeordnet hatte. Trotzdem fuhr der 77-Jährige weiter, zwischen Pkw und Traktor durch, und kollidierte dabei seitlich sowohl mit dem Traktor als auch mit dem anderen Auto.

Dadurch kam der Traktorfahrer von der Fahrbahn ab, stürzte über den Fahrbahnrand und überschlug sich dabei. Zudem durchbrach der Traktor die Umzäunung eines angrenzenden Firmengeländes und blieb dann auf dem Dach liegen. Der 69-Jährige wurde von den Ersthelfern geborgen und musste dann mit schwersten Verletzungen in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert werden, wo er wenige Stunden später verstarb. Die beiden Pkw-Lenker blieben unverletzt.




Kommentieren