Letztes Update am Mi, 07.08.2019 13:15

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


87-Jähriger in Kärnten vor der eigenen Haustür überfallen



Ein 87-jähriger Pensionist ist am Dienstagabend vor seiner eigenen Haustür in Bad Eisenkappel (Bezirk Völkermarkt) überfallen worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gerade dabei, die Tür zu seinem Haus aufzusperren, als der Unbekannte ihn von hinten würgte und ins Haus drängte. Dort fesselte er den Pensionisten und entkam mit Bargeld, eine Fahndung verlief ergebnislos.

Laut Polizei hatte der Räuber kurz nach 18:00 Uhr zugeschlagen. Im Haus angekommen, verlangte er von dem Pensionisten zuerst Geld. Als sich dieser weigerte, schlug der Täter auf ihn ein, bis ihm der 87-Jährige schließlich einige 1.000 Euro gab. Der Pensionist wurde an den Armen mit Kabelbindern und an den Beinen mit einem Gürtel gefesselt. Erst nach Mitternacht schaffte es der Pensionist, sich zu befreien und die Polizei zu rufen. Er wurde mit Verletzungen am Kopf ins Krankenhaus gebracht.

Der Täter wird als etwa 1,70 Meter groß beschrieben, er hat eine kräftige Statur, sprach einheimischen Dialekt und trug eine schwarze Maske, Einweghandschuhe, eine dunkle Hose und eine kurzärmelige Oberbekleidung.




Kommentieren