Letztes Update am Mi, 07.08.2019 19:06

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unbekannter schoss vor Supermarkt in Bozen aus Auto



Im Südtiroler Bozen ist es am Mittwoch kurz vor 17.00 Uhr zu einer Schussabgabe vor einem Supermarkt gekommen. Der Schütze, der aus einem Auto heraus auf einen anderen Mann zielte, konnte laut einer Internetplattform festgenommen werden. Er soll einvernommen werden. Dem Schuss soll ein Streit unter mehreren Männern vorausgegangen sein. Nähere Hintergründe zur Tat waren zunächst nicht bekannt.

Zunächst hatte es in Medienberichten geheißen, dass der Schuss das mutmaßliche Opfer auch gestreift hatte. Neuesten Informationen zufolge dürfte der Rückschlag jedoch lediglich ein geparktes Auto getroffen haben.

Zeugen bestätigten laut Medienberichten, dass einer der Männer im Zuge des Streits eine Waffe zog und auf den anderen Mann zielte. Während der Schütze offenbar festgenommen werden konnte, flüchtete das Opfer mit seinem Auto.

Nach ihm wurde am Mittwochabend noch gefahndet. Die Aufnahmen des Videoüberwachungssystems des Einkaufszentrums sollen nun der Polizei zur Verfügung gestellt werden, um Aufklärung über die Hintergründe zu schaffen.




Kommentieren