Letztes Update am Do, 08.08.2019 14:03

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oppositionsführerin Sharif in Pakistan festgenommen



Die pakistanische Oppositionsführerin Maryam Sharif ist nach Korruptionsvorwürfen erneut festgenommen worden. Das bestätigten Mitarbeiter ihrer Partei Pakistanische Muslim-Liga (PML-N) am Donnerstag.

Sharif sei in einem Gefängnis in der östlichen Stadt Lahore in Gewahrsam genommen worden, als sie ihren Vater Nawaz Sharif besuchen wollte, sagte ein Behördenvertreter, der namentlich nicht genannt werden wollte. Der langjährige Ministerpräsident Nawaz Sharif verbüßt seit Dezember eine siebenjährige Haftstrafe wegen Korruption.

Maryam Sharif gilt als die politische Nachfolgerin ihres Vaters. In den vergangenen Wochen hatte sie in verschiedenen Städten Großdemonstrationen gegen die Regierung des Ministerpräsidenten Imran Khan abgehalten. Damit wollten sie und ihre Partei gegen die Festnahmen von Oppositionspolitikern protestieren, aber auch gegen die ihrer Ansicht nach „manipulierten Wahlen“, aus denen Khan im Sommer des Vorjahres als Sieger hervorgegangen war.

Sharif, die mittlerweile Vizepräsidentin der PML-N ist, war im Juli des Vorjahres gemeinsam mit ihrem Vater Nawaz wegen Korruption zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Dabei ging es vor allem um die Finanzierung von teuren Wohnungen in London. Wenige Monate danach setzte ein Gericht das Urteil aus und beide wurden freigelassen. Nawaz Sharif wurde im Dezember nach einer erneuten Verurteilung wegen Korruption wieder inhaftiert.

Kritiker werfen der Regierung Khan vor, Korruptionsvorwürfe zu missbrauchen, um unliebsame Oppositionspolitiker loszuwerden. Die Regierung rechtfertigt ihr Vorgehen als rigorosen Antikorruptionskampf.




Kommentieren