Letztes Update am Do, 08.08.2019 17:43

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oppositionsführerin Sharif in Pakistan festgenommen



Wegen Korruptionsvorwürfen ist die pakistanische Oppositionsführerin Maryam Nawaz festgenommen worden. Ihre Partei, die Muslimliga-Nawaz (PML-N), erklärte am Donnerstag, die Festnahme sei erfolgt, während sie ihren Vater, den ehemaligen Premierminister Nawaz Sharif, im Gefängnis von Lahore besucht habe.

Mehrere Oppositionspolitiker verließen aus Protest gegen die Festnahme am Donnerstag das Parlamentsgebäude. Die Oppositionsführerin sei „ohne ein Urteil festgenommen worden“, sagte der Vorsitzende einer anderen Oppositionspartei, Bilawal Bhutto. Die ehemalige Regierungspartei PML-N sprach im Kurzbotschaftendienst Twitter von einem „beschämenden“ Vorgang, der auf „falschen Anschuldigungen“ basiere und ein „politischer Racheakt“ sei.

Erst am Mittwoch hatten die Behörden den ehemaligen Finanzminister Miftah Ismail wegen Korruptionsvorwürfen in Gewahrsam genommen. Im vergangenen Juli waren der ehemalige Premierminister Shahid Khaqan Abbasi und der frühere pakistanische Präsident Asif Ali Zardari aus dem selben Grund festgenommen worden. Der pakistanische Ex-Premierminister Nawaz Sharif sitzt eine mehrjährige Haftstrafe wegen Bestechung ab.

In Pakistan kommt es immer wieder zu Korruptionsvorwürfen gegen Politiker. Der pakistanische Premierminister Imran Khan hatte in seiner Wahlkampagne versprochen, mit harten Maßnahmen gegen Bestechung vorzugehen. Kritiker werfen ihm allerdings vor, es gehe ihm mehr um die Verfolgung politischer Gegner als um umfassende Reformen.




Kommentieren