Letztes Update am Do, 08.08.2019 19:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fünf ÖVV-Teams bei Beach-Volleyball-EM in K.o.-Phase



Fünf österreichische Teams sind am Donnerstag in die K.o.-Phase der Beach-Volleyball-EM in Moskau aufgestiegen. Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig, Alexander Huber/Christoph Dressler und Martin Ermacora/Moritz Pristauz kamen dank ihrer jeweils zweiten Erfolge in die Zwischenrunde. Robin Seidl/Philipp Waller und Clemens Doppler/Alexander Horst schafften es danach jeweils als Gruppen-Dritte.

Seidl/Waller setzten sich am Donnerstagabend 2:0 (16,15) gegen die Serben Lazar Kolaric/Stefan Basta durch. Ebenfalls 2:0 (16,18) besiegten Doppler/Horst die Russen Sergej Gorbenko/Alexander Lichholetow.

Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig bezwangen zuvor die Norwegerinnen Victoria Kjölberg/Ane Hjortland 2:1 (-19,7,10). Einen knapperen Dreisatzsieg als die Achtelfinalistinnen des Wien-Majors feierten Alexander Huber/Christoph Dressler mit einem 2:1 (-17,15,13) gegen die Russen Ruslan Bykanow/Waleri Samoday. Ermacora/Pristauz gewannen indes gegen die Esten Kusti Nölvak/Mart Tiisaar glatt 2:0 (17,18).

Nicht mehr dabei sind hingegen Eva Freiberger/Valerie Teufl. Das wegen Verletzungen ins EM-Feld nachgerückte Duo unterlag den Französinnen Alexandra Jupiter/Aline Chamereau (FRA) 0:2 (-19,-16) und schied ohne Erfolg aus. Am Abend erfolgte die Auslosung der Zwischenrunde am Freitag, die Gruppensieger stehen fix im Achtelfinale.




Kommentieren