Letztes Update am Fr, 09.08.2019 13:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innenministerium sucht Betreuungsgeschäftsführer



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Das Innenministerium hat eine öffentliche Interessentensuche für die Geschäftsführung der neuen Bundesagentur für Betreuungs-und Unterstützungsleistungen (BBU) gestartet. Wenige Tage vor dem Aus der türkis-blauen Koalition von ÖVP und FPÖ im Nationalrat beschlossen, wird die Betreuung und Rechtsberatung von Asylwerbern mit dieser re-verstaatlicht und den bisher zuständigen NGOs entzogen.

Der Posten wird interimistisch für 24 Monate besetzt. Gesucht wird ein/e Jurist/in oder Betriebswirt/in mit Erfahrung in der Leitung einer großen Organisationseinheit bzw. eines Unternehmens, hieß es am Freitag in einer Mitteilung des Ministeriums. Die Ausschreibung endet am 3. September 2019. Nach dem Gesetz ist der Posten nicht ausschreibungspflichtig.

„Durch die öffentliche Interessentensuche soll nicht nur die Transparenz bei der Postenbesetzung gewährleistet und auch externen Bewerberinnen und Bewerbern angesprochen werden, sondern vor allem sichergestellt werden, dass die BBU ihre Aufgaben zukünftig sachkundig und unbeeinflusst wahrnehmen kann“, erklärte Innenminister Wolfgang Peschorn dazu.




Kommentieren