Letztes Update am Sa, 10.08.2019 06:29

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mindestens zwei Tote bei Bootskollision in Griechenland



Zwei Menschen sind am Freitagabend bei einer Kollision eines Schlauchbootes mit einem Holzboot in Griechenland ums Leben gekommen. Eine Frau schwebte zudem in Lebensgefahr. Die Opfer seien Griechen, berichtete die halbamtliche Nachrichtenagentur ANA MPA unter Berufung auf die Küstenwache. Das Unglück ereignete sich vor der Küste der Touristenregion von Porto Heli auf der Halbinsel Peloponnes.

An Bord des mit zwei 350 PS-starken Motoren ausgerüsteten Schlauchbootes sollen demnach zehn Touristen aus Frankreich gewesen sein; unter ihnen fünf Minderjährige, berichtete die griechische Nachrichtenagentur weiter. Zunächst hatte der Staatsrundfunk (ERT) von zehn Briten berichtet. Das Schlauchboot habe das Holzboot unter ungeklärten Umständen gerammt. Rettungsmannschaften und Taucher der Küstenwache seien an Ort und Stelle, berichteten örtliche Nachrichtenportale.




Kommentieren