Letztes Update am Sa, 10.08.2019 19:09

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rapid zitterte sich gegen Altach zu erstem Saisonsieg



Fußball-Rekordmeister Rapid hat den ersten Sieg in der neuen Bundesliga-Saison eingefahren. Allerdings geschah das am Samstag mit einigem Zittern, denn der SCR Altach hatte beim 2:1 im Allianz Stadion in der zweiten Hälfte mehr Spielanteile. Meister Salzburg schickte den WAC durch späte Tore doch noch recht deutlich mit 5:2 nach Hause. Der Lask behielt trotz B-Elf mit einem 1:0 seine Weiße Weste.

Wegbereiter für Rapid war in der ersten Hälfte Stürmer Taxiarchis Fountas, dem ein Doppelpack gelang. Nach etwas mehr als zehn Minuten hatte der Grieche seine Mannschaft vor 12.800 Zuschauern 2:0 in Führung gebracht. Anschließend entglitt Rapid aber mehr und mehr die Kontrolle über die Partie.

Bei den Wienern kehrten Torhüter Richard Strebinger und Thorsten Schick in die Mannschaft zurück. Der große Abwesende war Kapitän Stefan Schwab, der wegen muskulären Problemen ausfiel. Christoph Knasmüllner spielte an seiner Stelle im Mittelfeld. Aliou Badji saß erstmals in dieser Saison zu Beginn nur auf der Bank, für ihn stürmte in seinem 150. Pflichtspiel für die Grün-Weißen Philipp Schobesberger. Auch für Ersatzkapitän Christopher Dibon war es der 150. Rapid-Auftritt in einem Pflichtmatch.




Kommentieren