Letztes Update am Mo, 12.08.2019 09:32

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mann und sechsjähriges Mädchen nach Flut in Schweiz vermisst



Bei einem Unwetter mit Überschwemmungen in Chamoson in der Schweiz sind am Sonntagabend ein 37-jähriger Genfer und ein sechsjähriges Mädchen in einem Auto von den Fluten mitgerissen worden. Die Suchaktion nach ihnen verlief zunächst erfolglos. Insgesamt waren zwei Autos von dem über die Ufer getretenen Fluss Losentse mitgerissen worden.

Während eines der beiden Autos leer war, befanden sich im anderen Wagen der Mann und das Mädchen. Die örtliche Polizei, Hilfskräfte und zahlreiche Feuerwehrleute waren bis in die Nacht hinein mit rund 70 Personen im Einsatz. Auch ein Helikopter beteiligte sich an der Suche.




Kommentieren