Letztes Update am Mo, 12.08.2019 21:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brand tobt auf Zypern bei Limassol



Hunderte Feuerwehrleute und freiwillige Helfer haben am Montagabend versucht, einen Großbrand auf der Mittelmeerinsel Zypern einzudämmen, damit die Flammen nicht in bewohntes Gebiet eindringen. Der Brand brach nach Angaben der Feuerwehr rund 15 Kilometer nordwestlich der auch bei Touristen beliebten Hafenstadt Limassol aus.

Die Flammen bedrohten die Dörfer Páchna, Kíssousa und Vouní. Ein Dorf wurde evakuiert. Die Lage sei „schwierig“, sagte ein Feuerwehrmann im Staatsfernsehen (RIK). Wegen des Einbruchs der Dunkelheit konnten am Abend keine Löschhubschrauber und Flugzeuge mehr eingesetzt werden. Auf Zypern herrschen zurzeit Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Starke Winde fachen die Flammen an. Die Polizei sperrte wegen starken Rauchs mehrere Landstraßen in der Region nordwestlich von Limassol.




Kommentieren