Letztes Update am Di, 13.08.2019 10:16

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Jakob Schubert zog in sein erstes Boulder-WM-Finale ein



Der Tiroler Kletterer Jakob Schubert steht erstmals in einem Boulder-WM-Finale. Der 28-Jährige löste das Ticket für das Finale (13.00 Uhr MESZ, live ORF Sport +) am Dienstag in Hachioji in Japan mit einem Top am letzten Boulder, wenige Sekunden vor Ablauf der Zeit. Der Einzug in den Medaillenkampf stand erst rund 45 Minuten später fest, als Schubert nicht mehr von Rang sechs zu verdrängen war.

Der von der am Vortag ausgetragenen Qualifikation etwas gezeichnet ins Halbfinale gegangene Schubert war von seinem Aufstieg sehr überrascht. „Damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Natürlich habe ich mich auch im Bouldern sehr gut auf die WM vorbereitet, aber dass ich jetzt im Finale stehe, übertrifft meine Erwartungen. Erstmals in einem WM-Finale im Bouldern zu stehen, macht mich überglücklich.“ Das große Ziel sei nun eine Medaille.




Kommentieren