Letztes Update am Di, 13.08.2019 12:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bayern holten statt Sane leihweise Perisic von Inter Mailand



Der FC Bayern hat eine Alternative zu seinem schwer verletzten Wunschspieler Leroy Sane nach München geholt. Der deutsche Fußball-Meister bestätigte am Dienstag die Verpflichtung von Offensivmann Ivan Perisic. Der kroatische Vize-Weltmeister kommt vorerst auf Leihbasis für eine Saison von Inter Mailand zum Club von ÖFB-Star David Alaba. Danach verfügen die Bayern über eine Kaufoption.

„Ivan wird uns mit seiner langjährigen Erfahrung auf internationalem Top-Niveau sofort weiterhelfen“, meinte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic. „Er ist technisch stark und in der Offensive flexibel einsetzbar.“ Weil sich der deutsche Teamspieler Sane von Manchester City, in den vergangenen Wochen das primäre Transferziel der Münchner, zuletzt schwer am Kreuzband verletzt hatte, mussten sich die Bayern nach Alternativen umsehen.

Perisic ist im Vergleich zu Sane vergleichsweise günstig. Zu den fünf Millionen Euro an Leihgebühr sollen laut Medienangaben im Fall einer fixen Verpflichtung nächsten Sommer noch einmal 20 Millionen Euro Ablöse kommen. Der 30-Jährige steht bei Inter, dem neuen Club von ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro, noch bis 2022 unter Vertrag.

Alaba lobte seinen neuen Mitspieler, der künftig vor ihm auf der linken Außenbahn zum Einsatz kommen könnte, für dessen Offensivqualitäten und speziell dessen Kopfballspiel. „Er ist ein Spieler, der Erfahrung mitbringt“, sagte der Wiener. Sowohl in Kroatiens Nationalteam, von dem ihn auch Bayern-Trainer Niko Kovac sehr gut kennt, als auch bei seinen bisherigen Clubs hätte Perisic sein Potenzial bereits gezeigt.

In der deutschen Bundesliga hatte Perisic vor seinem Wechsel nach Mailand bereits für Borussia Dortmund (2011-2012) und den VfL Wolfsburg (2013-2015) gespielt. Nach den Franzosen Lucas Hernandez und Benjamin Pavard sowie Nachwuchs-Stürmer Fiete Arp ist der Flügelspieler der vierte Bayern-Neuzugang für die kommende Saison. Die Münchner eröffnen die Ligasaison am Freitag (20.30 Uhr/live ZDF) zu Hause gegen Hertha BSC Berlin.




Kommentieren