Letztes Update am Fr, 16.08.2019 15:24

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


83-Jährige in Niederösterreich auf offener Straße erstochen



In Gloggnitz im Bezirk Neunkirchen ist Freitagmittag eine 83-Jährige auf offener Straße erstochen worden. Ein 38-Jähriger soll mit einem Messer auf die Pensionistin losgegangen sein. Die Frau starb auf dem Weg ins Krankenhaus. „Der Verdächtige hat sich widerstandlos festnehmen lassen“, berichtete Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner. Das Landeskriminalamt ermittelt.

Der Rumäne soll die Frau aus dem Bezirk Neunkirchen kurz vor 13.00 Uhr in der Nähe der Schul-Baustelle attackiert haben. „Er wurde im Bereich des Tatorts festgenommen“, sagte der Sprecher. Das Motiv war vorerst unklar. Ebenso stand nicht fest, ob sich der mutmaßliche Täter und das Opfer kannten. Der Verdächtige soll im Laufe des Tages befragt werden. Die Tatortgruppe war im Einsatz, um Spuren zu sichern.

Es handelt sich um die elfte Bluttat an einer Frau in diesem Jahr in Niederösterreich. Gloggnitz ist eine Stadt mit rund 6.000 Einwohnern im Süden des Bundeslandes.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren