Letztes Update am So, 18.08.2019 17:28

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Thiam gewann Weitsprung in Birmingham mit nationalem Rekord



Siebenkampf-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Nafissatou Thiam hat am Sonntag beim Diamond League-Meeting von Birmingham den Weitsprung mit nationalem Rekord von 6,86 m gewonnen. Die Belgiern setzte sich vor der Serbin Ivana Spanovic (6,85) sowie der britischen Mehrkämpferin und Götzis-Siegerin Katarina Johnson-Thompson (6,85) durch, die sich den Heimauftritt ebenfalls nicht entgehen ließ.

100-m-Sprintsieger wurde der Jamaikaner Yohan Blake, der sich in 10,07 Sekunden im Fotofinish gegen den Briten Adam Gemili (10,07) und vor Michael Rodgers aus den USA durchsetzte (10,09). Über 400 m war der Jamaikaner Akeem Bloomfield in 45,04 Sekunden erfolgreich. Die 400 m Hürden wurden in 49,08 eine Beute des Türken Yasmani Copello. Der Australier Brandon Starc überquerte im Hochsprung 2,30 m, Cheng Chao-Tsun aus Taiwan warf den Speer auf 87,75 m.

Die 200 m der Frauen gingen an Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas, die in 22,24 Sekunden vor Dina Asher-Smith (GBR/22,36) und 3. Shelly-Ann Fraser-Pryce (JAM/22,50) siegte. In 2:00,76 Minuten holte sich Ajee Wilson (USA) die 800 m, in 4:21,11 die Deutsche Konstanze Klosterhalfen mit nationalem Rekord die Meile. Über 100 m Hürden setzte sich die Jamaikanerin Danielle Williams in 12,46 vor der US-Amerikanerin Kendra Harrison (12,66) durch. 3.000-m-Hindernis-Siegerin wurde die Kenianerin Beatrice Chepkoech in 9:05,55. Den Diskuswurf gewann die Kubanerin Yaime Perez mit 64,87 m, den Stabhochsprung die Griechin Katerina Stefanidi mit 4,75.




Kommentieren