Letztes Update am Mo, 19.08.2019 10:55

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Anschläge am Unabhängigkeitstag in Afghanistan



Am 100. Jahrestag der Unabhängigkeit ist es in Afghanistan zu Anschlägen gekommen. In der ostafghanischen Stadt Jalalabad wurden mindestens 17 Menschen auf dem Weg zu Unabhängigkeitsfeiern verletzt, als sechs Sprengsätze detonierten. Das teilte das Pressebüro des Provinzgouverneurs am Montag mit.

Weitere sechs Sprengsätze seien von Sicherheitskräften entschärft worden, hieß es. Im Zuge der Feierlichkeiten wurde in Jalalabad ein Kreisverkehr mit einem Denkmal eröffnet. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Angriff. In der Provinz Nangarhar sind die radikalislamischen Taliban und die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) aktiv.

Ein Teil der Feiern zur 100-jährigen Unabhängigkeit von Großbritannien war nach einem verheerenden Anschlag in Kabul in einer Hochzeitshalle am Wochenende mit mehr als 60 Toten abgesagt oder verschoben worden.




Kommentieren