Letztes Update am Mo, 19.08.2019 14:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schubert löste bei Kletter-WM in Japan Olympia-Ticket



Jakob Schubert hat am Montag bei den Weltmeisterschaften in Hachioji in Japan erfolgreich nach dem Olympia-Ticket gegriffen. Der Tiroler, der bei diesen Titelkämpfen schon Boulder-Silber und Vorstieg-Bronze gewonnen hat, kletterte in der Qualifikation des Kombinationswettbewerbs mit einer sicheren Vorstellung auf den zweiten Platz hinter dem Deutschen Alexander Megos.

Das reichte, um fix bei den Tokio-Spielen 2020 dabei zu sein. Dort wird nur der aus allen drei Disziplinen (Boulder, Vorstieg, Speed) bestehende Allrounder-Bewerb ausgetragen. Schubert ging es nach geschaffter Quali „unglaublich gut“. Die Olympia-Teilnahme sei genial. „Es gehen mir sehr viele Emotionen durch den Kopf. Heute war der wichtigste Tag bei der WM für mich, und es war extrem nervenaufreibend. Ich war sehr nervös, ich wollte unbedingt das Olympiaticket.“

Das Kombi-Finale einer WM, die seine Erwartungen bereits überstiegen habe, sei nun Zugabe. „Ich kann komplett befreit klettern. Aber ja, wenn man im Finale steht, will man eine Medaille.“

Das WM-Finale der besten acht steigt am Mittwoch und ohne Adam Ondra. Der derzeit wohl beste Felskletterer verpasste nach einem Fehler die Final-Qualifikation. Das Quali-Event Ende November in Toulouse und die EM in Moskau im Frühling 2020 bieten dem Tschechen aber weitere Chancen, um sich für die Olympischen Spiele (24. Juli bis 9. August 2020) zu qualifizieren.




Kommentieren