Letztes Update am Di, 20.08.2019 17:34

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mann durch Stiche in Krems verletzt - Ehefrau festgenommen



Ein 54-Jähriger ist am Dienstagnachmittag bei einem Streit in einer Wohnung in Krems schwer verletzt worden. Der Mann erlitt zwei Messerstiche in die Brust und wurde in das Universitätsklinikum Krems gebracht, teilte die Polizei mit. Unter Tatverdacht stehe die Ehefrau, sie wurde vorläufig festgenommen, wurde ein „Kurier“-Bericht bestätigt. Ein Alkotest bei der 41-Jährigen ergab 1,9 Promille.

Der Verletzte befand sich in stabilem Zustand. „Derzeit besteht keine akute Lebensgefahr“, sagte Polizeisprecher Heinz Holub. Tatwaffe war laut Polizei ein Küchenmesser. Gegen die Ehefrau wird wegen Mordversuchs ermittelt. Der 54-Jährige und die Verdächtige „können derzeit noch nicht einvernommen werden“, hieß es.

Die Einsatzkräfte waren gegen 14.00 Uhr von einem Angehörigen verständigt worden, teilte die Exekutive mit. Der Schwerverletzte befand sich in seiner Wohnung, er wurde sofort medizinisch versorgt und ins Spital gebracht.

„Über die etwaige Verhängung einer Untersuchungshaft wird nach der Einvernahme am morgigen Tag entschieden“, informierte die Polizei. Die Staatsanwaltschaft Krems ordnete eine Hausdurchsuchung und eine Blutabnahme bei der 41-Jährigen an.




Kommentieren