Letztes Update am Fr, 23.08.2019 18:21

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


21-jähriger Paragleiter in Tirol tödlich verunglückt



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Ein 21-jähriger Paragleiter aus Deutschland ist am Freitag im Ortsteil Ginzling der Gemeinde Mayrhofen im Zillertal tödlich verunglückt. Der junge Mann stürzte noch vor dem Start, unterhalb des Gipfels des Dristners, aus unbekannter Ursache über felsiges, steiles Gelände ab und kam in einer Rinne zu liegen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Seine 21-jährige Begleiterin, ebenfalls aus Deutschland, stürzte wenig später laut Polizei an derselben Stelle ab und kam neben dem Mann zu liegen. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die 21-Jährige verständigte zudem die Rettungskräfte.

Die beiden hatten am Vormittag den Gipfel des Dristners, des Hausberges von Mayrhofen, bestiegen. Die Deutschen hatten ihre Gleitschirmausrüstung bei sich und wollten von einem geeigneten Platz unterhalb des Gipfels starten und ins Tal fliegen.

Beim Abstieg war der Mann vorausgegangen. Er wollte an einem zuvor vereinbarten Startplatz auf die junge Frau warten. Als diese dort ankam, sah sie den 21-Jährigen zunächst nicht, bemerkte dann aber in einer steilen Rinne einen nicht näher erkennbaren Gegenstand und daraufhin ihren Begleiter. Beim Versuch, abzusteigen, rutschte sie aus und stürzte über feuchtes Wiesen- und Felsgelände ab.

Die Leiche des Mannes wurde von der Besatzung eines Polizeihubschraubers mit einem Tau geborgen. Im Einsatz standen zudem die Bergrettung Mayrhofen und ein Alpinpolizist.




Kommentieren