Letztes Update am Sa, 24.08.2019 00:27

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Amerikaner neuer Luftgitarren-Weltmeister



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der neue Weltmeister der Luftgitarristen kommt aus den USA: Rob „The Marquis“ Messel hat den Titel am Freitagabend in der finnischen Stadt Oulu gewonnen. Der nationale US-Meister erhielt eine handgefertigte E-Gitarre als Auszeichnung. Auf Rang zwei kam in diesem Jahr der Australier Alexander „Jinja Assassin“. Dritter wurde der Franzose Frederic „French Kiss“.

Insgesamt traten 20 Luftgitarristen aus 11 Ländern gegeneinander an. Japan stellte mit fünf Teilnehmern die größte Gruppe. Darunter war auch die Titelverteidigerin Nanami Nagura, die den Spitznamen „Seven Seas“ trägt. Sie landete auf Platz 4.

Bei dem Wettbewerb geht es darum, zu einem Musikstück auf einer imaginären Gitarre zu spielen. Bewertet wird die Performance. Die Luftgitarren-WM wird seit 1996 in Oulu veranstaltet. Das Motto ist eine Friedensbotschaft: „Make Air not war“.




Kommentieren