Letztes Update am Sa, 24.08.2019 10:43

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


53-jährige Oberösterreicherin seit Mittwoch in Linz vermisst



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Eine 53-jährige Oberösterreicherin wird seit Mittwoch in Linz vermisst. Margit P. wurde zuletzt im Neuromed Campus des Kepler-Universitätsklinikums betreut. Am Abend des 21. August habe er vom Krankenhaus einen Anruf erhalten, dass seine Frau abgängig sei, sagte der besorgte Ehemann am Samstag im Gespräch mit der APA. Es gebe keine Hinweise, wo sich die Abgängige aufhalten könnte.

„Sie kennt sich in Linz nicht gut aus und hat weder ein Handy noch eine Bankomatkarte bei sich“, erklärte der Ehemann. „Sie hat ihre Handtasche nicht mitgenommen.“ Die Suche nach der 53-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung, die psychische Probleme habe, sei bisher erfolglos verlaufen.

Laut Kripo Linz ist eine Selbstgefährdung der Vermissten aufgrund einer Depression nicht auszuschließen. Sie ist etwa 1,70 Meter groß, schlank, und hat blonde, schulterlange Haare. Zuletzt war die Frau mit einer blauen Softshell-Jacke und vermutlich mit einer langen Hose bekleidet. Hinweise sind an jede Polizeidienststelle erbeten.




Kommentieren