Letztes Update am So, 25.08.2019 08:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Johnson will bei No-Deal-Brexit 30 Mrd. Pfund zurückhalten



Großbritanniens Premierminister Boris Johnson will einem Zeitungsbericht zufolge den EU-Spitzenpolitikern ankündigen, ohne Änderungen beim Austrittsabkommen 30 Milliarden Pfund (umgerechnet 32,55 Mrd. Euro) von den Austrittszahlungen zurückzuhalten. Das berichtete die Zeitung „Mail on Sunday“.

Sollte Großbritannien die Europäische Union ohne Folgeabkommen verlassen, müsse die Regierung nach Berechnungen von Anwälten nur neun Milliarden Pfund statt 39 Milliarden Pfund bezahlen, Grund sei, dass es keine Kosten in Zusammenhang mit einer Übergangsperiode gebe. Das Büro von Johnson war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.




Kommentieren