Letztes Update am So, 25.08.2019 23:04

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sieben Tote bei Flugunglück auf Mallorca



Beim Zusammenstoß eines Ultraleichtflugzeuges und eines Hubschraubers über der spanischen Insel Mallorca sind am Sonntag sieben Menschen gestorben. Unter den Todesopfern ist auch eine deutsche Familie, teilte am Sonntagabend der Zivilschutz mit. Neben der deutschen Familie starben auch der italienische Hubschrauber-Pilot sowie die beiden spanischen Insassen des Ultraleichtflugzeugs.

Das Unglück hatte sich am frühen Nachmittag aus noch unbekannten Gründen nahe der Stadt Inca im Inneren der Baleareninsel ereignet. Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz, da die Fluggeräte nach der Kollision in Flammen aufgegangen waren. Wrackteile des Helikopters lagen auf einer alten Landstraße, das Kleinflugzeug stürzte auf das Gelände einer Finca, wie Sebastià Oriol, Dezernent für Sicherheit der Gemeinde Inca, dem Lokalsender IB3 sagte. Nahe liegende Häuser seien nicht getroffen worden, so die Zeitung „Ultima Hora“. Die Behörden nahmen Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Unter den Bewohnern der Region herrsche Bestürzung, wie das „Diario de Mallorca“ berichtete. Ein Mann erzählte von einem „schrecklichen Knall“. Augenzeugen seien mit eigenem Gerät zur Unglücksstelle gelaufen und hätten begonnen, die Flammen zu löschen, bevor die Rettungsdienste eintrafen. Zur Unfallstelle geeilte Ärzteteams hätten aber nichts mehr für die Verunglückten tun können.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren