Letztes Update am Mi, 28.08.2019 13:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mann verletzte in Wien Ex-Frau mit Messer - Festnahme



Ein 33-jähriger Mann hat am Dienstagnachmittag vor einem Lebensmittelmarkt in der Wallensteinstraße in Wien-Brigittenau seiner Ex-Ehefrau mit einem Messer eine Schnittverletzung an der rechten Wange zugefügt. Die 41-Jährige rettete sich in das Innere des Geschäfts, der Mann ergriff die Flucht. Im Zuge der Fahndung wurde er in der Nacht auf Mittwoch in Meidling auf der Straße festgenommen.

Der Syrer dürfte seiner ehemaligen Frau gefolgt sein, teilte Polizeisprecher Markus Dittrich auf APA-Anfrage am Mittwoch mit. „Sie hat ihm nicht verraten, wo sie derzeit wohnt, aufgrund von Anhaltspunkten konnte der Mann das Gebiet aber eingrenzen.“ So sei es zu dem Zusammentreffen und der Auseinandersetzung vor dem Geschäft gekommen. Die Verletzte sprach Angestellte in dem Lebensmittelmarkt an, die dann die Polizei alarmierten. Sie wurde im Spital behandelt, das sie mittlerweile wieder verlassen konnte.

Der 33-Jährige sei bereits gewalttätig gegenüber der 41-Jährigen gewesen und u.a. wegen gefährlicher Drohung, Körperverletzung und Hausfriedensbruch bereits amtsbekannt, sagte Dittrich. Es habe kein aktuell aufrechtes Betretungsverbot gegeben. Nach Angaben der Frau habe ihr der 33-Jährige die Verletzung im Gesicht mit einem Küchenmesser zugefügt. Die Einvernahme des Tatverdächtigen laufe derzeit noch, hieß es von der Polizei. Die Tatwaffe sei bisher nicht sichergestellt worden.




Kommentieren