Letztes Update am Do, 29.08.2019 22:33

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA verhängten Sanktionen gegen Helfer von Hisbollah, Hamas



Die US-Regierung hat neue Sanktionen gegen Unterstützer der Hisbollah und der Hamas verhängt, die in den USA jeweils als terroristische Vereinigungen eingestuft sind. Das Finanzministerium belegte am Donnerstag eine libanesische Bank namens Jammal Trust Bank mit Strafmaßnahmen. Die Bank mache Transaktionen und leiste finanzielle Unterstützung für die Hisbollah, hieß es als Begründung.

Durch den Schritt werden alle Vermögenswerte der Bank in den USA eingefroren und Geschäfte mit ihr untersagt. Gleiches gilt für vier Einzelpersonen aus dem Libanon und dem Gazastreifen, die am Donnerstag von den USA ebenfalls auf die Sanktionsliste gesetzt wurden. Die US-Regierung warf ihnen vor, Millionen Dollar aus dem Iran über die Hisbollah im Libanon an die Hamas im Gazastreifen transferiert zu haben, die dann für terroristische Attacken genutzt worden seien.

Die Aktion der Amerikaner richtet sich indirekt auch gegen die iranische Führung, auf die die Vereinigten Staaten seit Monaten mit massiven Sanktionen Druck machen. Die USA beschuldigen den Iran, internationalen Terror zu unterstützen, zum Beispiel eben über die Hamas im Gazastreifen oder die Hisbollah im Libanon.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren