Letztes Update am Sa, 31.08.2019 14:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lagerhalle im Bezirk Gänserndorf wurde ein Raub der Flammen



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

In Raasdorf im Bezirk Gänserndorf ist am Samstag eine Lager- und Verarbeitungshalle eines Obst- und Gemüsegroßhändlers samt Maschinen durch einen Brand vernichtet worden. 2.600 Quadratmeter waren in Flammen gestanden, teilte Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker auf Anfrage mit. Ein Übergreifen auf weitere Objekte wurde verhindert.

Der Brand war kurz vor 5.00 Uhr ausgebrochen. Das Objekt stand in hellen Flammen, wie Videoaufnahmen zeigten. In der Folge wurde die höchste Alarmstufe (B4) ausgerufen. 20 Feuerwehren mit 280 Mann und 50 Fahrzeugen rückten laut Schicker zum massiven Löscheinsatz aus. „Wir werden bestimmt den ganz Tag beschäftigt sein“, sagte der Bezirkskommandant noch in der Früh. Die Ursache des Feuers war vorerst nicht bekannt.

Neben einem Hubschrauber zur Lageerkundung stand auch das Rote Kreuz im Einsatz. Die Helfer aus Gänserndorf und Groß-Enzersdorf boten zehn Mitarbeiter mit sechs Fahrzeugen auf.




Kommentieren