Letztes Update am Sa, 31.08.2019 22:43

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nadal sicher ins US-Open-Achtelfinale eingezogen



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Rafael Nadal ist am Samstag glatt ins Achtelfinale der mit 57,238 Millionen Dollar dotierten US Open eingezogen. Der als Nummer zwei gesetzte Spanier ließ dem Südkoreaner Chung Hyeon beim 6:3,6:4,6:2 keine Chance und ist damit weiter auf Kurs in Richtung vierter US-Open-Titel.

Nach Novak Djokovic (SRB-1) und Roger Federer (SUI-3) ist damit auch der letzte Spieler der „big three“ in die Runde der letzten 16 eingezogen. In dieser trifft der 18-fache Major-Sieger entweder auf John Isner (USA-14) oder Marin Cilic (CRO-22).

Nach einem glatten Drei-Satz-Sieg zum Auftakt und einem kampflosen Weiterkommen in Runde zwei hat Nadal auch in Runde drei kaum Energie lassen müssen. Wichtig für den gerade auf Hartplatz verletzungsanfälligen Sandplatz-König. Die Tatsache, dass er diesmal ohne viele Tapes zu sehen ist, dürfe man aber nicht überbewerten. „Das Tapen nützt nichts mehr“, sagte er im Arthur Ashe Stadium lachend. „Ehrlich, ich versuche, aggressiver zu spielen und eben auch weniger. Ich bin eben nicht mehr 25“, erklärte Nadal nach seinem 60. Einzel-Sieg bei den US Open.

Er und Alexander Zverev waren Samstagnachmittag die letzten beiden Top-Ten-Spieler, die in der unteren Tableau-Hälfte noch im Turnier standen. Doch Nadal denkt noch nicht an den Titel oder ein mögliches Duell mit dem Deutschen im Viertelfinale. „Man weiß nie. Letztes Jahr musste ich im Semifinale aufgeben. Das Einzige, was zählt, ist, dass ich in der vierten Runde stehe.“




Kommentieren