Letztes Update am So, 01.09.2019 06:34

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Behörden der Bahamas warnen vor Hurrikan „Dorian“



Die Behörden der Bahamas warnen vor dem Hurrikan „Dorian“, der wahrscheinlich am Sonntag auf die Inselgruppe treffen wird. Bewohner und Touristen wurden aufgefordert, die Küstenlinien zu verlassen. Erwartet werde ein verheerender Sturm, sagte Ministerpräsident Hubert Minnis in einer landesweit übertragenden Pressekonferenz.

Es werde mit Sturmfluten gerechnet, die bis zu 15 Fuß (4,6 Meter) Höhe erreichen könnten. Gefährdet seien etwa 73.000 Menschen und 21.000 Gebäude. Der Sturm zog zuletzt mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde auf das Archipel zu. Entgegen früheren Befürchtungen wird Florida von „Dorian“ wohl nicht direkt getroffen.




Kommentieren