Letztes Update am So, 01.09.2019 15:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Raketen treffen Flughafen Tripolis: Mehrere Verletzte



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

In der libyschen Hauptstadt Tripolis sind mehrere Pilger und Crewmitglieder verletzt worden, als Raketen den Flughafen Mitiga trafen. Mehrere Raketen seien auf dem Flughafengelände niedergegangen und hätten unter anderem die Start- und Landebahn getroffen, sowie Fensterscheiben des Passagierbereichs zerstört, teilte das libysche Militär am Sonntag mit.

Die von den Vereinten Nationen unterstützte Regierung in Tripolis machte die Truppen des aufständischen Generals Khalifa Haftar für den Angriff verantwortlich. Der Flugbetrieb am einzig verbliebenen Flughafen der libyschen Hauptstadt wurde zunächst ausgesetzt. Die UN-Mission in Libyen schickte Mitarbeiter zum Flughafen. Mehrere Projektile hätten den zivilen Teil des Flughafens getroffen, hieß es in einer Mitteilung. Dabei sei auch ein Flugzeug getroffen worden, das Dutzende Zivilisten an Bord hatte, die von der muslimischen Pilgerreise Hadsch in Saudi-Arabien zurückgekehrt seien. Zwei Crewmitglieder seien verletzt worden. Das Informationsbüro der libyschen Regierung in Tripolis sprach von vier Verletzten.

Im nordafrikanischen Libyen kämpfen unzählige Milizen um die Macht. General Haftar ist mit dem Parlament in Ostlibyen verbündet, das die Regierung in Tripolis nicht anerkennt.




Kommentieren