Letztes Update am So, 01.09.2019 18:42

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Slowene Pogacar gewann Vuelta-Bergankunft



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der Slowene Tadej Pogacar hat sich am Sonntag den Sieg bei einer weiteren Bergankunft der Spanien-Radrundfahrt gesichert. Nach der harten 94-km-Etappe von Andorra la Vella nach Cortals d‘Encamp triumphierte der 20-Jährige aus dem Emirates-Team 23 Sekunden vor dem Kolumbianer Nairo Quintana erstmals in einer großen Rundfahrt. Quintana übernahm das Rote Trikot des Vuelta-Spitzenreiters.

Der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner lieferte auf der Fünf-Pässe-Tour ein weitere Probe seiner Kletterstärke und klassierte sich mit 59 Sekunden Rückstand an der sechsten Stelle. Im Starkregen im Finish verbesserte sich der Ex-Mountainbiker an die zwölfte Stelle der Gesamtwertung.

Vor dem Ruhetag und dem Einzelzeitfahren am Dienstag hat der Profi des Bahrain-Teams 6:23 Minuten Rückstand auf Quintana. Der Gesamtsieger von 2016 hat aber nur sechs Sekunden Vorsprung auf den starken Zeitfahrer Primoz Roglic. Der Slowene war mit 48 Sekunden Rückstand Tages-Dritter vor dem spanischen Weltmeister Alejandro Valverde, Quintanas Teamkollegen bei Movistar.




Kommentieren