Letztes Update am So, 01.09.2019 20:14

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Graz verlor in CHL in Cardiff nach Penaltyschießen



Zwei Tage nach dem Sieg über Titelverteidiger Frölunda Göteborg kassierten die Graz 99ers am Sonntag in der Champions Hockey League (CHL) in Wales eine Niederlage. Die Steirer mussten sich den Cardiff Devils mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben, gehen aber als Tabellenzweiter der Gruppe H aus dem Eröffnungswochenende.

In Cardiff brachte Trevor Hamilton die 99ers in Führung (5.), die Briten drehten die Partie aber mit drei Treffern im Mitteldrittel. Mit einem Powerplay-Tor in der 57. Minute rettete Hamilton dem Team von Doug Mason zumindest einen Punkt. Im Penaltyschießen war bei 14 Versuchen nur Sean McMonagle erfolgreich, womit Cardiff auch die zweite Partie gewann.




Kommentieren