Letztes Update am Di, 03.09.2019 08:36

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Iran schließt „bilaterale Gespräche“ mit den USA aus



Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat die Idee „bilateraler Gespräche“ mit den USA ausgeschlossen. Sein Land lehne derartige Verhandlungen grundsätzlich ab, sagte Rouhani am Dienstag in einer Rede vor dem Parlament in Teheran.

Der Iran könne zudem „in den kommenden Tagen“ von weiteren Verpflichtungen aus dem Atomabkommen von 2015 abrücken, wenn die Verhandlungen mit den europäischen Vertragspartnern „bis Donnerstag“ keine Ergebnisse brächten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren