Letztes Update am Mi, 04.09.2019 08:36

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fünf Touristen bei Busunglück in Neuseeland getötet



Bei einem schweren Busunglück in Neuseeland sind am Mittwoch mindestens fünf Touristen ums Leben gekommen. Der Bus mit einer Reisegruppe aus China überschlug sich nach Angaben der Polizei auf einer Straße in der Nähe der Stadt Rotorua, einem beliebten Ausflugsziel auf der Nordinsel des Pazifikstaats. Nach bisherigen Ermittlungen saßen 23 Menschen darin. Es gab auch mehrere Verletzte.

Die Polizei leitete Ermittlungen ein, um die Unglücksursache zu klären. Rotorua ist vor allem durch seine heißen Quellen und die traditionelle Kultur der Maori bekannt, Neuseelands Ureinwohner. Die Rettungsdienste waren mit mehreren Hubschraubern im Einsatz, um Opfer schnell ins Krankenhaus bringen zu können.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren