Letztes Update am Mi, 04.09.2019 14:14

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„Wutraum“ als Werbung: Volkstheater lädt zum Zertrümmern ein



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Wut packt nicht nur die meisten Protagonisten von Heimito von Doderers Roman „Die Merowinger oder Die totale Familie“, den Intendantin Anna Badora in einer Bearbeitung von Franzobel am 11. September im Volkstheater auf die Bühne bringt. Für zeitgenössische Wutbürger hat das Theater nun zur Abreaktion einen mobilen Wutraum im Haupthof des Museumsquartier eingerichtet.

Am Mittwochmorgen eröffnete Badora gemeinsam mit den Schauspielern Julia Kreusch, Peter Fasching (er spielt die zu explosiven Wutausbrüchen neigende Hauptfigur Freiherr Childerich III. von Bartenbruch) und Thomas Frank die Installation, in der jeweils fünf Minuten lang in Schutzkleidung zum „Zertrümmern von ausgedientem Porzellan, Elektrogeräten und IT-Zubehör“ eingeladen wird. Wer sich nach der Premiere abreagieren will, muss das freilich anderswo tun: Die Werbeaktion läuft nur bis 11. September (täglich außer montags, 16 bis 20 Uhr).




Kommentieren