Letztes Update am Mi, 04.09.2019 19:22

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tunesischer Präsidentschaftskandidat bleibt weiter in Haft



Auch nach dem offiziellen Beginn des Wahlkampfes in Tunesien bleibt der Präsidentschaftskandidat Nabil Karoui weiter in Haft. Ein Antrag auf Entlassung sei abgelehnt worden, teilte das Wahlkampfteam des Medienunternehmers mit. In einer Botschaft, die seine Mitarbeiter am Mittwoch veröffentlichten, kritisierte Karoui seine Inhaftierung als unrechtmäßig.

Die tunesische Justiz ermittelt gegen den Chef des privaten Fernsehsenders Nessma TV unter anderem wegen des Verdachts der Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Ende August war Karoui vorläufig verhaftet worden.

Tunesien wählt in zwei Wochen einen neuen Präsidenten. Seit Montag läuft offiziell der Wahlkampf. Der Medienunternehmer Karoui gilt als aussichtsreicher Kandidat auf die Stichwahl.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren