Letztes Update am Do, 05.09.2019 09:55

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Startschuss der Kunstinstallation „For Forest“



Im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt wird am Donnerstagvormittag „For Forest“, Österreichs größte Kunstinstallation, erstmals der Presse vorgestellt. Dabei wurden fast 300 lebensgroße Bäume am Spielfeld des Stadions aufgestellt. Der Medienandrang ist groß: Zur Pressekonferenz wurden zahlreiche österreichische, aber auch viele internationale Journalisten, Fotografen und Kamerateams begrüßt.

Die Klagenfurter Bürgermeisterin, Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ), verwies gleich auf den großen Medienandrang: „So international war die Presse zuletzt wohl bei der Eröffnung der Elbphilharmonie.“ Vor sechs Jahren sei Initiator Klaus Littmann zum ersten Mal auf sie zugekommen, schon damals sei sie von der Ausstrahlungskraft und der Symbolik des Projektes begeistert gewesen. „For Forest“ sei einzigartig und gebe Klagenfurt die Möglichkeit, sich als moderne, innovative Stadt zu positionieren. „Das Projekt hat so eine große Strahlkraft, die es ermöglichen wird, seine Botschaft in die Welt zu tragen.“ Die sei gerade zu einem Zeitpunkt, an dem der Regenwald in Südamerika brennt, hochaktuell.

Nach der Pressekonferenz wird die Kunstinstallation „enthüllt“, die Fenster vom Pressebereich zum Spielfeld waren vorerst mit Papier abgedeckt. Für kommenden Sonntag ist die offizielle Eröffnung von „For Forest“ geplant.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren