Letztes Update am Sa, 07.09.2019 12:24

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frau trat in Wiener Bus gegen Fahrgast und schlug Polizisten



Eine 42-Jährige ist am Freitag in Rudolfsheim-Fünfhaus festgenommen worden, nachdem sie gegen 23.00 Uhr in einem Bus der Wiener Linien einen 81-Jährigen Fahrgast schwer und einen Polizisten leicht verletzt hatte. Der ältere Mann wurde von der Verdächtigen vom Sitz gezogen und getreten. Zuvor war es zwischen den beiden Fahrgästen zu einem Streit gekommen, berichtete Polizeisprecherin Irina Steirer.

Die Ursache der Auseinandersetzung in dem Bus der Linie 63A war noch Gegenstand der Ermittlungen, so Steirer weiter. Als die Frau handgreiflich wurde, riefen Mitarbeiter der Wiener Linien umgehend Polizei und Rettung zum Tatort Lobkowitzbrücke. Während sich die Sanitäter der Berufsrettung um den verletzten Mann kümmerten, der dann mit offenem Knöchelbruch und Kratzern im Gesicht in ein Krankenhaus gebracht wurde, begannen die Beamten mit ihren Ermittlungen.

Die Situation eskalierte erneut, als die 42-Jährige erst vor sich hin schimpfte und von den Polizisten aufgefordert wurde, sich auszuweisen. Die Frau reagierte darauf mit wüsten Beschimpfungen, mehrfache Aufforderungen, dies zu unterlassen, ignorierte sie. Schließlich wurde vonseiten der Beamten die Festnahme ausgesprochen. Daraufhin versetzte die Frau einem der beiden Polizisten einen Faustschlag ins Gesicht und verletzte ihn dabei leicht. Die Verdächtige wurde letztendlich durch Anwendung von Körperkraft festgenommen, berichtete die Polizei am Samstag.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren