Letztes Update am Sa, 07.09.2019 20:51

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„Joker“ gewann Goldenen Löwen bei 76. Filmfest in Venedig



US-Regisseur Todd Phillips hat mit seinem Psychothriller „Joker“ den Goldenen Löwen bei den 76. Filmfestspielen in Venedig gewonnen. Dies gab die Jury am Samstagabend zum Abschluss des Festivals bekannt. Der Film hatte bei der „Mostra“ bereits die größte Aufmerksamkeit von Kritikern und Publikum eingeheimst und blieb vor allem mit der überragenden Leistung von Joaquin Phoenix in Erinnerung.

Phillips, bekannt als Regisseur der „Hangover“-Klamaukfilme, erzählt mit gesellschaftskritischen Untertönen die Vorgeschichte des Bösewichts aus den Batman-Comics. Weil eine Buchvorlage fehlt, konnte er sich dabei viele erzählerische Freiheiten nehmen.

Der Große Preis der Jury ging an Roman Polanskis Film „An Officer and a Spy“ über den jüdischen französischen Offizier Alfred Dreyfus. Jurypräsidentin Lucrecia Martel und die anderen Mitglieder der Jury setzten sich damit über Bedenken gegen den 86-jährigen Oscar-Gewinner, dem sexueller Missbrauch vorgeworfen wird, hinweg.

Die Darstellerpreise gingen an den Italiener Luca Marinelli („Martin Eden“) und die Französin Ariane Ascaride („Gloria Mundi“).




Kommentieren