Letztes Update am So, 08.09.2019 10:33

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tiroler Polizei nahm drei jugendliche Einbrecher fest



Die Tiroler Polizei hat Samstagfrüh in Völs im Bezirk Innsbruck-Land drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren als mutmaßliche Einbrecher festgenommen. Sie wurden auf frischer Tat ertappt, wie sie einen zuvor in Kematen gestohlenen Handtresor öffnen wollten, teilte die Polizei mit. Das Trio wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Heranwachsenden in der Nacht in drei Gebäude eingebrochen hatten. Gegen 4.00 Uhr stiegen sie zunächst in einen Gastbetrieb in Ranggen ein, aus dem sie neben einem niedrigen dreistelligen Euro-Betrag auch Getränke und Zigaretten stahlen. Anschließend schlugen sie die Scheibe eines Buchverleihs ein und entwendeten einen Hubwagen, mit dem sie auf der Landesstraße nach Unterperfuß fuhren. Von dort gingen sie zu Fuß nach Kematen, wo sie gegen 5.20 Uhr in einen Friseursalon einbrachen und den Handtresor mitnahmen.

Beim Verlassen des Gebäudes wurden sie jedoch von einer Nachbarin beobachtet, die die Polizei verständigte. Im Zuge einer Fahndung wurden die drei Jugendlichen kurz nach 7.00 Uhr von einer Polizeihundestreife gestellt.




Kommentieren