Letztes Update am So, 08.09.2019 14:40

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


22-Jähriger bei Verkehrsunfall in Niederösterreich gestorben



TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Ein 22-jähriger Niederösterreicher ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der B41 in Altweitra (Bezirk Gmünd) gestorben. Der Mann war in den frühen Morgenstunden mit seinem Pkw von der regennassen Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug habe sich mehrfach überschlagen und sei schließlich im Graben zum Liegen gekommen, bestätigte die Polizei einen Online-Bericht der „NÖN“.

Der Unfall dürfte bereits einige Stunden vor der Alarmierung der Einsatzkräfte kurz vor 9.00 Uhr passiert sein. Die Polizei gehe davon aus, dass er sich gegen 4.00 Uhr ereignet habe, betonte ein Sprecher gegenüber der APA. Weil der Pkw von der B41 aus kaum sichtbar war, dürfte der Unfall aber nicht bemerkt worden sein. Da anfangs außerdem nicht klar war, ob sich noch weitere Personen in dem Fahrzeug befanden, sei nach Verletzten gesucht worden. Glücklicherweise habe man allerdings keine weiteren Personen gefunden, hieß es vonseiten der Landespolizeidirektion.




Kommentieren