Letztes Update am So, 08.09.2019 14:51

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


35-Jähriger bedrohte in Tirol Kontrahenten mit CO2-Pistole



Ein 35-jähriger Mann hat Sonntag früh in Innsbruck einen 26-Jährigen mit einem Verkehrszeichen beworfen und mit einer Eisenstange attackiert. Laut Mitteilung der Polizei wurde der 26-Jährige dabei leicht verletzt. In weiterer Folge bedrohte der 35-Jährige Mann seinen Kontrahenten und dessen 33-jährigen Bruder mit einer CO2-Pistole. Gerade als der 35-Jährige flüchten wollte, traf die Polizei ein.

Die Auseinandersetzung trug sich im Bereich der Viaduktbögen zu, wo während der Nachtstunden ein allgemeines Waffenverbot gilt. Die eintreffende Exekutive nahm den 35-Jährigen fest. In seinem Wagen stießen die Polizisten nicht nur auf die CO2-Pistole, sondern entdeckten auch geringe Mengen an Suchtmittel. Der Mann wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert, gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren