Letztes Update am So, 08.09.2019 15:57

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steirer mit Gewehr lieferte Polizei Verfolgungsjagd



Ein 30-jähriger Steirer hat Sonntagfrüh in der Südsteiermark für filmreife Szenen und ein Polizeiaufgebot gesorgt. Der Mann dürfte mit einem Luftdruckgewehr aus seinem Wagen heraus gezielt und Fahrzeuge beschädigt haben. Dann fuhr er der Polizei davon, die ihn nach etwa einer Stunde stoppen konnte. Er wurde festgenommen und dürfte unter Drogeneinfluss gestanden sein, hieß es.

Sie entdeckten ihn gegen 4.45 Uhr auf der Südsteirischen Grenzstraße (B69) zwischen Leutschach und Arnfels. Der 30-Jährige fuhr aber davon, teils mit viel zu hoher Geschwindigkeit. Er raste durch mehrere Ortschaften und hielt dabei mehrmals das Gewehr aus dem Auto. Mehrere Beamte schafften es schließlich, den Mann gegen 6.00 Uhr in Leutschach zu stoppen. Als er ausstieg, hielt er sich noch an einem Stacheldrahtzaun fest. Dann legten ihm die Beamten die Handschellen an. Das Gewehr wurde am Beifahrersitz gefunden. Der Verdächtige wurde aufgrund seiner Berauschung vorerst in eine Nervenklinik gebracht.




Kommentieren