Letztes Update am Mo, 09.09.2019 21:26

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pkw-Lenker bei Kollision mit Bus in Tirol tödlich verletzt



Ein Pkw mit deutschem Kennzeichen ist am Montag in Weißenbach am Lech (Bezirk Reutte) gegen einen Linienbus geprallt, wobei der Pkw-Lenker tödliche Verletzungen erlitt. Wie die Polizei berichtete, begann das Auto unmittelbar nach dem Zusammenstoß zu brennen. Löschversuche des Busfahrers und weiterer Verkehrsteilnehmer blieben erfolglos, der Autofahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Lenker des Pkw war gegen 15.30 Uhr auf der Lechtal-Straße (B198) aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und stieß dort trotz Notbremsung und Ausweichmanöver des Busfahrers gegen die linke, vordere Busfront. Erst die Feuerwehren Weißenbach und Reutte konnten das in Brand geratene Auto löschen.

Auch der Busfahrer sowie einer von zwölf Fahrgästen wurden bei dem Unfall verletzt. Die Identität des Pkw-Lenkers konnte laut Polizei noch nicht eindeutig geklärt werden. Die Lechtal-Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten für rund drei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Feuerwehren Weißenbach und Reutte waren mit insgesamt 39 Mitgliedern und sechs Fahrzeugen im Einsatz.




Kommentieren