Letztes Update am Do, 12.09.2019 12:58

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mindestens 50 Tote bei Zugsunglück im Kongo



Beim Entgleisen eines Zugs im Kongo sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen und zahlreiche weitere verletzt werden. Die genaue Ursache des Unglücks im Bezirk Mayibaridi war zunächst noch unklar, wie der Minister für humanitäre Angelegenheiten am Donnerstag in der Hauptstadt Kinshasa bekannt gab.

Der Zug war demnach am frühen Morgen gegen 3.00 Uhr in der Tanganyika-Provinz im Südosten des zentralafrikanischen Landes unterwegs, als sich das Unglück ereignete. Die genauen Umstände waren zunächst noch unklar.




Kommentieren